Wandern rund um die Hütte

 

Bizathütte – Kreuzkofel (2147m) – 3h – 710 hm

Aufstieg auf eine wunderbare Aussichtskanzel hoch über der Bizathütte. Bis zu den Holzerböden leichte Wanderung, dann Blockkletterei und kurzer Klettersteig. Von der Bizathütte auf den Weg Nr. 6A zu den Holzerhöfen. Nun auf dem Weg Nr. 6 zu den Holzerböden (1900m) aufsteigen. Von den Holzerböden dem Wegweiser “Kreuzkofel” und den Markierungen folgen. Man steigt erst durch Wiesen und Latschen zu einer großen Blockhalde auf. Durch diese klettert man über Riesenblöcke in eine steile Rinne und gelangt zu einer Kanzel mit einer Bank (auf die Markierungen achten, sonst versteigt man sich!). Hier beginnt der kurze Klettersteig der zum Gipfelkreuz führt. Eine schöne Aussicht auf das Ahrntal und seine Berge tut sich auf.

 

Bizathütte – Rieslahnerscharte (2185m) – Holzerböden – Bizathütte – 4h30′ – 790 hm

Rundwanderung durch Wald, Almwiesen und Felsen von der Bizathütte aus. Die Wanderung verlangt etwas Gehtüchtigkeit. Von der Bizathütte auf dem Weg Nr. 18 durch das Frankbachtal zur Vielegghütte aufsteigen. Nun geht es auf steilem Pfad in vielen Serpentinen hinauf zur Rieslahnerscharte (Weg Nr. 6). Die Rieslahnerscharte ist der höchste Punkt dieser Wanderung. Am Jochkreuz vorbei geht es nun durch Felsen und Latschen hinab zu den Holzerböden. Auf dem Weg Nr. 6 und dann Nr. 6A gelangt man zurück zur Bizathütte

 

Bizathütte – Holzerböden – Hermannsteig – Bizathütte – 3h – 580 hm

Rundwanderung durch Wälder und Almen über der Bizathütte. Von der Bizathütte auf den Weg Nr. 6A zu den Holzerhöfen. Nun auf dem Weg Nr. 6 zu den Holzerböden (1900m) aufsteigen. Hier beginnt der Hermannsteig. Auf diesem Steig geht es durch Wald und später durch Weiden zur Vielegghütte und auf dem Weg Nr. 18 gelangt man durch das Frankbachtal zurück zur Bizathütte.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA